BEP 181 – Umgang mit einer Krise 3: Perspektive gewinnen

Dies ist der dritte in unserem Business English Pod Serie zum Umgang mit einer Krise. Im ersten Teil einer Krise, Es kann viel Verwirrung und Aktivität geben. Aber wenn du es durch diesen Teil schaffst, okay, was kommt als nächstes?

An einem bestimmten Punkt nach der kritischen Phase, Menschen werden zusammenkommen, um die Situation neu zu bewerten. Teamarbeit ist wichtig. Die Menschen müssen zusammenarbeiten, um die Krise zu bewältigen. Wenn nicht, wenn sie nicht einverstanden sind und versuchen, in verschiedene Richtungen zu gehen, Es wird nicht gut für das Unternehmen sein. Einheit ist absolut notwendig. Es braucht eine gute Führung, um diese Einheit frühzeitig herzustellen, Aber es braucht gute Teamarbeit, um es aufrechtzuerhalten.

In unserer letzten Lektion, Wir hörten Mike, den Produktionsingenieur, mit dem VP of Communications in Singapur sprechen, Monika. Sie bekam von Mike Informationen über einen Unfall und erstellte einen Kommunikationsplan. Das war immer noch die kritische Phase der Krise.

In dieser Folge, Nach dieser kritischen Phase hören wir eine Telefonkonferenz. Es ist Zeit, darüber nachzudenken, was passiert ist, und die Situation neu zu bewerten. Wir werden Mike und Monika hören, sowie Frank der amerikanische Chef, Sandy der Betriebsleiter, und ein Anwalt namens Simone. Hören wir zu, wie sie versuchen, einen Überblick über die Krise zu gewinnen und herauszufinden, wie gut sie mit der Situation bisher umgegangen sind.

Fragen hören

1. Warum sagt Mike "Entschuldigung"? zu Simone?
2. Worauf möchte sich Monika in der Diskussion konzentrieren??
3. Was hält Sandy von Simones Bedenken??

Premium Mitglieder: Studiennotizen | Online-Praxis | PhraseCast

4 thoughts on “BEP 181 – Umgang mit einer Krise 3: Perspektive gewinnen”

  1. This lesson is even useful to native speakers who are working in business! We could all use a little crisis management help from time to time! Thanks for another good lesson.

  2. Really useful for business professionals or business students needing to practise their English. Great examples!

  3. I have found this lesson very difficult in a sense. I mean the words are simple and sentences are also straight forward. However it is very hard for me to follow the flow of the logic.
    Speziell, I have no idea what Monica meant when she saidI don’t think this is the right time to be pointing fingers.
    If I heard this phrase in this situation, I would imagine that Mike is accusing Monica or somebody else on the causes of the incident or messes of the aftermath. But I can hardly hear that Mike is doing something like that. Mike simply tried to clarify what Monica meant, in my view. Hence I cannot see any basis for Monica’s accusation. Who and what exactly does Monica believe

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Nach oben scrollen